Schlagwort-Archive: Gamecheck

Star Wars Squadrons

(Copyright: Motive Studios / EA)

Das 1993 erschienene Star Wars Rebel Assault von Lucas Arts war eines der ersten Games, das ausschließlich auf CD-ROM erschienen war. Die darin enthaltenen Realfilm- und Rendersequenzen waren damals sensationell. Sofern man sich das leisten konnte, kostete so ein Laufwerk doch gut 400 DM. Es war aber auch der Auftakt zu einer ganzen Reihe von richtig guten Star Wars Weltraumschlacht-Games, wie Star Wars X-Wing aus dem gleichen Jahr – das sogar unter der Bezeichnung „Raumkampf-Simulator“ lief, oder „Tie Fighter“, „X-Wing vs. Tie Fighter“ und – 1999 dann – „X-Wing Alliance“. Dann war aber Schluss mit den simulierten Fights im All; zwar wurde auch in der Folgezeit in den Star Wars Games kräftig geballert, aber immer nur als Beiwerk und das auch nur auf Arcade-Niveau. Mit Star Wars Squadrons erlebt das vergessene Genre aber seine Wiedergeburt, bekommt die X-Wing-Reihe einen geistigen Nachfolger. Aber schafft der es auch, in die verdammt großen Fußstapfen seiner Urahnen zu treten?

Audio/Podcast zum Gamecheck:

Star Wars Squadrons weiterlesen

Fifa 21

(Copyright: EA)

Irgendwie hatten wir uns ja daran gewöhnt, an den Zweikampf der noch im Rennen verbliebenen Kicker-Simulationen Pro Evo und Fifa, der alljährlich im Herbst über die Bühne geht. Und eigentlich jedes Jahr mit der Erkenntnis endet, dass Pro Evo den realistischeren Fuppes liefert, Fifa dafür aber mehr Lizenzen und mehr Drumherum im Angebot hat. Dieses Jahr aber hat Pro Evo gekniffen: Statt wie gewohnt eine neue Jahresversion abzuliefern, gibt’s dieses Mal nur ein Jahres-Update fürs halbe Geld. Dafür plane man dann ein großes Comeback im nächsten Jahr. Was ich persönlich absolut ok finde: Lieber mal ein Jahr Kreativpause einlegen als einen halbgaren Scheiß abzuliefern. Für Fifa doch eigentlich die Chance, sich mal einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten. Oder hat EA daraufhin auch einen Gang runtergeschaltet?

Audio/Podcast zum Gamecheck:

Fifa 21 weiterlesen

Crysis Remastered

Nomad ist zurück. Der coole Typ aus US-Spezialeinheit Raptor, der es 2007 im Shooter Crysis im Hightech-Nanosuit mit Nordkoreanern und Aliens gleichzeitig aufnahm. Es war zu der Zeit eins der besten deutschen Triple A Games, mit einem Metacritic-Level von 91. Da war es naheliegend, dass irgendwann mal eine wie auch immer geartete Neuauflage kommen musste. Nach der mobilen Switch-Version im Juli ist also jetzt auch das „Crysis Remastered“ für PS4, Xbox One und PC erschienen. Aber kann man einem 13 Jahre alten Game tatsächlich noch mal Leben einhauchen. Ein Game, das noch unter Windows XP, auf der PS3 und auf der Xbox 360 lief? Klar, spielerisch war das damals eine ganz große Nummer, zudem ein grafischer Benchmarktest, aber inzwischen gibt’s hunderte Games, die in eine ähnliche Kerbe schlagen. Heißt: Brauchen wird das echt noch mal? Und: Kann das immer noch was?

Crysis Remastered weiterlesen

Marvel’s Avengers

(Copyright: Crystal Dynamics)

Nachdem ich ausführlich die Beta gespielt hatte, dachte ich „Das war ja wohl nix“. Endlos lange und lahme Kämpfe, aus denen man im Fall eines Ablebens von jetzt auf gleich im Sekundentakt herausgerissen wurde, um sich erstmal für die nächsten Minuten den Ladebildschirm anzuschauen und kaum Abwechslung. Dazu kamen Framerateeinbrüche und Bugs jeglicher Couleur. Gar nicht zu sprechen von den ganzen Drohungen der Entwickler, das Game mit irgendwelchen Challenges, Loot Gekloppe und Battle Passes vollstopfen zu wollen – überholte Features, mit denen andere Games in den letzten Monaten reihenweise an die Wand gefahren sind. Soll heißen: Meine Erwartungen an Marvels Avengers waren nicht sonderlich hoch. Und das ging vielen anderen wohl auch so, wenn man mal so durch die Foren stöbert. Aber ist es dann am Ende wirklich so übel geworden? Immerhin steht da Marvel drauf. Und Avengers! Superhelden! So schlecht kann es doch gar nicht sein. Oder etwa doch?

Audio/Podcast zum Gamecheck:

Marvel’s Avengers weiterlesen

F1 2020

Ja, so hätten wir es im Frühjahr diesen Jahres ja gerne gehört, aber dann machte Corinna Corona einen fetten Strich durch die Rechnung. Damit der finanzielle Schaden nicht zu groß wird, hat man mit mehrmonatiger Verspätung die Saison nun doch noch gestartet – bisher auf zehn Rennen und acht Strecken drastisch reduziert. Rennen in Übersee sind aktuell noch ganz gestrichen. Mit dem neuen F1 2020 haben die PS-Fans jetzt aber immerhin die Möglichkeit, die Saison zumindest virtuell in vollem Umfang genießen zu können. Wie in jedem Jahr hat Codemasters das offizielle Spiel zur Formel 1 released: Ist das nur ein jährliches Update mit aktualisiertem Fahrerfeld oder steckt da mehr drin?

Audio/Podcast zum Gamecheck:

F1 2020 weiterlesen

Marvels Iron Man VR

Die meisten von uns kennen sicher den Milliardär Anthony Edward Stark, kurz Tony – aber besser noch bekannt als „Iron Man“, eine Superhelden-Comicfigur aus dem Marvel Verlag. Der Mann, der nach eigener Aussage einfach alles hat. Sogar einen exquisiten Modegeschmack. Gefehlt hat ihm bis jetzt nur noch ein Iron Man Superhelden VR-Game. Das – Ihr ahnt es schon – jetzt endlich da ist. Und überraschenderweise Marvels Iron Man VR heißt. Ist das endlich mal die Chance, selber hautnah mit Iron Mans Rüstung zu verschmelzen und gekonnt durch die Luft zu rasen, um Schurken zu verprügeln? Oder ist das nur eine billige Lizenzgurke, um Sonys VR-Headset endlich mal wieder etwas Futter zu geben?

Audio/Podcast zum Gamecheck:

Marvels Iron Man VR weiterlesen

Desperados 3

(Copyright: Mimimi Games)

So ein Mist – wird sich so mancher Freund gepflegter Echtzeitstrategiespiele im Allgemeinen und ohnehin rarer Westerngames im Besonderen gesagt haben, als die Desperados-Reihe 2007 – nach drei durchaus ansprechenden Folgen – für lange Zeit in der Versenkung verschwand. Jetzt hat sich Publisher THQ Nordic der Sache angenommen und das Münchener Entwicklerstudio Mimimi Games – den Namen feier ich immer noch – also, Mimimi Games damit beauftragt, einen weiteren Desperadoteil zu produzieren. Die hatten ja bereits mit Shadow Tactics: Blade of the Shogun bewiesen, dass sie das mit der Echtzeit-Strategie gut drauf haben. Klingt auf jeden Fall so, als würde uns da wieder mal ein richtiger guter Western erwarten. Oder etwas doch nicht?

Audio/Podcast zum Gamecheck:

Desperados 3 weiterlesen

Those who Remain

(Copyright: Camel 101)

Horrorspiele haben in den letzten Jahren Hochkonjunktur – vor allem auch in der Indieszene. Vielleicht liegt es daran, dass diese Art von Games auch schon mit vergleichsweise kleinen technischen Mitteln funktionieren kann: Weitsicht oder viele Farben sind im düsteren Horror ja zum Beispiel eher weniger gefragt. Jetzt ist mit „Those who remain“ – zu Deutsch etwa „Diejenigen, die bleiben“ – des kleinen Studios Camel 101 ein weiterer Indie-Horrortitel hinzugekommen. Ist das jetzt intelligenter Grusel mit einer einfallsreichen Geschichte? Oder einfach nur eins von vielen, das wir morgen schon wieder vergessen haben? Das schauen wir uns mal an.  

Audio/Podcast zum Gamecheck:

Those who Remain weiterlesen

Maneater

„She is a Maneater!“ – sangen Daryl Hall und John Oates (übrigens das erfolgreichste Duo der US-Popgeschichte, aber das nur nebenbei) schon 1982, hatten dabei aber weniger Haie im Kopf als männerfressende Frauen. Wer es jedoch mehr mit den mitunter recht gefräßigen Knorpelfischen hat, kommt im Spiel Maneater von Tripwire Interactive voll auf seine Kosten. Wie auch schon Filme wie Sharknado, Bait 3D, Deep Blue Sea, Der weiße Hai und wie sie alle heißen, bedient das Spiel sämtliche Hai-Klischees, hat aber dennoch etwas leidlich Innovatives zu bieten: Hier nämlich sind wir der Hai und mal nicht der menschliche Jäger (bzw. das Opfer). Ob der Kniff nun aber ausreicht, um ein ganzes Spiel zu befeuern, wird sich gleich zeigen.

Audio/Podcast zum Gamecheck:

Maneater weiterlesen

Pandemie-Endzeitgames

Wir leben in unwirklichen Zeiten. Bilder mit Kühllastern voller Leichen, medizinisches Personal am Limit und menschenleere Straßen dominierten in den letzten Wochen die Nachrichten, bei uns Menschen auf Abstand und mit Masken in Straßenbahnen und Geschäften. Zumindest die, die kapiert haben, worum es geht und die ihr Wissen nicht auf der Youtube-University erworben haben. Da kommt man sich zuweilen schon mal vor wie in einem Film oder Videospiel. Denn hier sind jede Art von Endzeit-Szenarien ja besonders beliebt. Ob Atomkrieg, Pandemie, Alien-Überfall oder Klima- und Naturkatastrophen: alles war schon dutzendfach die Basis für ein postapokalyptisches Setting. Werfen wir doch heute mal einen Blick auf einige gelungene und weniger gelungene Vertreter dieses beliebten Genres, bei denen eine Pandemie der Ursprung der Katastrophe ist.

Audio/Podcast zum Special:

Pandemie-Endzeitgames weiterlesen