Schlagwort-Archive: Gamecheck

PowerWash Simulator

(Copyright: FuturLab)

Was haben der Landwirtschafts-Simulator und Mario Sunshine miteinander gemeinsam? Nun, in beiden Games kann man nebenher einen Hochdruckreiniger zücken, um verschmutzte Flächen bzw. landwirtschaftliches Gerät zu säubern. Was erstaunlich viel Spaß macht. Also mir zumindest. Es hat eben etwas zutiefst Befriedigendes, den Dreck wegzuspülen und alles wieder zum Glänzen zu bringen. Da kann man schon mal poetisch werden.

Aus dieser kleinen Nebenbeschäftigung hat Entwickler FutureLab nun ein eigenständiges Game gemacht, den „PowerWash Simulator“. Ja, ich weiß, das hört sich auf den ersten Blick vielleicht etwas seltsam an und wird gedanklich schnell in die Kategorie „Schräge Simulationen“ einsortiert, wo Games wie „Rock Simulator“ oder der Rasenmäher Simulator lauern. Aber da gehört dieses Simulations-Kleinod  definitiv nicht hin, wie ich euch gerne im nachfolgenden Bericht erläutern möchte.

Audio/Podcast zum Gamecheck:

PowerWash Simulator weiterlesen

Horizon Forbidden West

(Copyright: Sony / Guerilla Games)

„Das war’s“ – sagten wir uns ein wenig wehmütig vor gut 5 Jahren, als bei Aloys erstem Abenteuer, Horizon Zero Dawn, der Abspann über die Monitore flimmerte. Ja gut, ein halbes Jahr später gabs noch das DLC The Frozen Wilds als Trostpflaster, aber danach war wirklich erst einmal Pause. Jetzt endlich gibt es den Nachfolger „Horizon Forbidden West“. Und wieder geht es um Robo-Saurier, um eine postapokalyptische Welt und eine toughe Heldin. Und das ist gut so. Warum? Das erfahrt ihr in meinem nachfolgenden Gamecheck.

Podcast/Audio zum Gamecheck:

Horizon Forbidden West weiterlesen

Halo Infinite (Kampagne)

(Copyright: 343 Industries)

2012 erschien mit Halo 4 das erste Halo unter der Regie von 343 Industries, das auch gleichzeitig der Auftakt der Reclaimer Trilogie war. Was damit begann, dass der Master Chief angeblich tot sei. War er natürlich nicht, sondern konnte da auf Blutsväter-Planeten Requiem kräftig aufräumen. Nach einigen größeren und kleinen Halo Zwischenspielchen wie Spartan Assault, Master Chief Collection und Spartan Strike folgte dann 2015 Halo 5: Guardians, Teil 2 der Reclaimer Trilogie, wo der Master Chief anfangs wieder einmal verschollen ist. Der Chief spielt in dieser Folge nur die zweite Geige, Star des Games sind erstmals die Teams – das Team Blau des Chiefs und das Osiris Team mit Spartan James Locke, die auf zwei unterschiedlichen Planeten unterwegs sind – was für viel Abwechslung sorgte. Die Jahre gingen ins Land, es erschien zwischenzeitlich noch Halo Wars 2, und jetzt, rund sechs Jahre nach Halo 5 endlich nach vielen Verschiebungen doch noch Halo 6, das aber gar nicht Halo 6 heißt, sondern Halo Infinite. Ein würdiger Abschluss der Trilogie oder ein mauer Abgesang?

Audio/Podcast zum Gamecheck:

Halo Infinite (Kampagne) weiterlesen

Landwirtschafts-Simulator 22

(Copyright: Giant Games)

2020 war es, als der Landwirtschaftssimulator 19 auf den Markt kam. Dementsprechend müsste 2021 dann ja der LS 20 erschienen sein. Aber was ist schon logisch in der Spieleindustrie. Und deshalb heißt auch der Landwirtschafts-Simulator, der Ende 2021 erschienen ist, nicht Landwirtschafts-Simulator 20, sondern Landwirtschafts-Simulator 22. Schon deshalb, weil die Version für Switch, die ebenfalls 2020 rausgekommen war, tatsächlich schon Landwirtschafts-Simulator 2020 hieß. Aber heißt der, der dann Ende 2022 erscheint, wieder Landwirtschafts-Simulator 21? Oder Landwirtschafts-Simulator 23? Verwirrend.       

Zurück zum Spiel, zum Landwirtschafts-Simulator 22, oder kurz „LS 22“. Die LS-Reihe von Giants Software gehört bei uns mit zu den erfolgreichsten und beliebtesten Games überhaupt, die Fangemeinde ist groß und engagiert. Und natürlich äußerst gespannt, was sich gegenüber dem Vorgänger so alles getan hat. Also – ab aufs Feld, schauen wir mal rein. Getestet habe ich das Game übrigens auf der PS5.

Audio/Podcast zum Gamecheck:

Landwirtschafts-Simulator 22 weiterlesen

Battlefield 2042

(Copyright EA DICE)

Irgendwie hat es Battlefield ja mit der 42. Vor 19 Jahren startete die Reihe mit „Battlefield 1942“, 2006 erschien dann das futuristische „Battlefield 2142“ und jetzt – nach einigen Verschiebungen –  „Battlefield 2042“. Dazu dann natürlich noch 11 weitere Haupt-Ableger – kaum ein Jahr verging ohne den Shooter von Dice. Dabei hat die Serie so ziemlich jedes Szenario, jeden Schauplatz und jede Gegner-Konstellation ausgeschlachtet. Erster und Zweiter Weltkrieg, Vietnam, Naher und Ferner Osten, Mittlerer Osten, Kasachstan und China, EU gegen Pan-Asiatische Koalition, USA gegen Russland, USA gegen Vietnam, Polizei gegen Gangster und viele mehr. So flüchten sich die Entwickler mit Battlefield 2042 – 15 Jahre nach dem letzten Zukunftsszenario – erneut in eine nahe Zukunft mit fiktiven Kriegsparteien. Mit vielen neuen Ideen und einiges an Altbewährtem. Wie funktioniert dieser Mix? Schauen wir mal.

Audio/Podcast zum Gamecheck:

Battlefield 2042 weiterlesen

Diablo 2 Resurrected

(Copyright: Blizzard)

Ach ja, Diablo. Was hab ich mir damals die Nächte dafür um die Ohren gehauen. Bzw. „was hab ich das gesuchtet“, wie es ja heute heißt. Den ersten Teil parallel auf PC und Playstation 1, den (besseren) zweiten Teil aus dem Jahr 2000 dann nur noch auf dem PC – gab es ja leider nicht für Konsole. Aber jetzt gibt es tatsächlich neues zu berichten: Diablo 2 ist nämlich mit dem Namenszusatz „Resurrected“, was übersetzt passenderweise „Auferstanden“ heißt, nicht nur für PC und Mac, sondern auch für Switch, Playstations und Xboxen erschienen. Werden da 20 Jahre Zockerträume wieder wach? Stay a while, stay forever? Schaun wir mal.

Audio/Podcast zum Gamecheck:

Diablo 2 Resurrected weiterlesen

Deathloop

(Copyright: Arkane Studios / Bethesda)

Was von den Arkane Studios kommt, ist a) immer etwas ungewöhnlich und b) immer gut. Man denke nur an Bioshock, Prey oder die Dishonored-Reihe. Und jetzt also Deathloop. Von dem die Entwickler selber sagen, es sei ein seltsames Spiel. Ja, unterschreibe ich so. Vor allem in den ersten Stunden hat man Null Plan, wohin die Sache führen soll, worum es eigentlich geht, welches Genre das sein soll und warum der Kaffee immer genau dann alle ist, wenn ich am dringendsten einen brauche. Aber dann… ja dann was eigentlich? Das verrate ich euch, wenn ihr noch ein paar Minuten dabei bleibt. Deal? Ok, los.      

Podcast / Audio zum Gamecheck:

Deathloop weiterlesen

Returnal

(Copyright: Housemarque/Sony)

Die Playstation 5 ist ja nun schon eine ganze Weile auf dem Markt – genauer: Fast ein halbes Jahr – aber mit den Exklusivtiteln sah es bisher ja wirklich extrem mau aus. Ok, da war das Remake zu Demons Souls, das nette Astro’s Playroom, der Sackboy oder die Destruction Allstars. Alles ganz nett, aber nichts, was irgendwie in die Nähe eines exklusivem Triple-A-Abenteuers kommt. Das hat jetzt das finnische Studio Housemarque abgeliefert. Die hatten mit Games wie Dead Nation, Alienation oder Matterfall zwar schon bewiesen, dass sie es Twinstick-actiontechnisch drauf haben, in Bezug auf 3D-Triple A, Storytelling oder großer Inszenierung aber noch ein ziemlich unbeschriebenes Blatt sind. Ob die sich mit Returnal da jetzt nicht verhoben haben? Schauen wir mal.

Audio/Podcast zum Gamecheck:

Returnal weiterlesen

Oddworld: Soulstorm

(Copyright: Oddworld Inhabitants)

Erinnert sich noch jemand an Oddworld: Strangers Vergeltung? 2005 erschienen, war das – nach Abe’s Odyssee 1997, Abe’s Exodus 1998 und Munchs Odyssee von 2001 der vierte Teil der Oddworld-Reihe. Das war es dann eigentlich auch schon, sieht man mal von drei Gameboy-Ablegern ab sowie dem Abe’s Odyssey-Remake „New ‚n‘ Tasty“ ab, das 2014 den grünen Mudokon letztmalig auf die Bildschirme brachte. Jetzt aber hat sich das Entwicklerstudio Oddworld Inhabitants unter der Führung von Lorne Lanning doch noch einmal zu einem weiteren Oddworld-Titel aufraffen können, nämlich Oddworld: Soulstorm. Und den gibt’s auf der PS5 für Playstation Plus Mitglieder sogar gratis. Na, das kann doch nix sein. Oder etwa doch?

Audio/Podcast zum Gamecheck:

Oddworld: Soulstorm weiterlesen

It Takes Two

(Copyright: Hazelight Studios)

2013 erschien das bewegende Fantasy-Abenteuer „Brothers: A Tale of Two Sons“, das überall Höchstwertungen einfuhr. Eine der Besonderheiten war die Steuerung: Der Spieler lenkte beide Brüder gleichzeitig. Kopf hinter dem Game war der libanesisch-schwedische Filmregisseur und Spieleentwickler Josef Fares. Der gründete ein Jahr später in Schweden die Hazelight Studios. Ihr erstes Projekt war „A Way Out“, in dem zwei Spieler zusammen aus einem Gefängnis ausbrechen müssen; einen Solo-Modus mit Bot-Unterstützung gibt es nicht.

Und nun ist das zweite Game der Hazelight Studios erschienen, mit dem bezeichnenden Titel „It Takes Two“, bei dem der Name Programm ist – denn auch das lässt sich ausschließlich zu zweit spielen. Mit einem Gefängnis hat es dieses Mal aber nichts zu tun. Es sei denn, man empfindet eine Zweierbeziehung als solche.

Audio/Podcast zum Gamecheck:

It Takes Two weiterlesen